Ungeliebte Schätze

Fast schamhaft hängt ein buntes Mosaik vor der großen Betonwand in der Bremer Kirche Ellener Brok. „Farben sind das Kleid Gottes“, verkündet der kleine Wandvorhang vor dem mächtigen Grau. Auch Altar, Taufbecken und Kanzel, ja, selbst die Sockel für die Kirchenbänke sind aus Beton gegossen. „Große Gesten, die heute erdrückend wirken“, sagt der Bremer Kirchenarchitekt Thilo Wichmann. Ellener Brok ist ein Beispiel für die Betonkirchen, die nach dem Krieg in Deutschland in den überall wachsenden Neubau-Gemeinden entstanden. Heute gehören sie zu den ungeliebten Architekturschätzen.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*