Alle an einen Tisch? Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Württemberg wird 40

Evangelische Landeskirche Württemberg
Beim Schulfest soll ein Gottesdienst stattfinden – doch wie singen und beten christliche Kinder zusammen mit islamischen? Haben die neucharismatischen Gemeinden einen Platz in der ACK – und mit ihnen Vorstellungen wie geistliche Kriegsführung? Und wie reagieren wir auf nationalistische Töne orthodoxer Christen? Seit ihrer Gründung vor 40 Jahren haben sich die Fragestellungen für die ACK verändert. Prof. Dr. Ulrich Heckel, Oberkirchenrat und Vorsitzender der ACK Baden-Württemberg und Pfarrer Dr. Albrecht Haizmann, Geschäftsführer der AKC-BW, berichten über Entstehung und Aufgaben der ökumenischen Arbeitsgemeinschaft.
Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar