Religionsfreiheit in 64 Ländern erheblich eingeschränkt

Weltweit werden immer mehr Menschen bei der Ausübung ihres Glaubens bedrängt. Zu diesem Ergebnis kommt der erste „Ökumenische Bericht zur Religionsfreiheit von Christen“, der am Montag von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der katholischen Deutschen Bischofskonferenz in Berlin vorgestellt wurde. Die Autoren untersuchten dafür die Situation in vielen Ländern und zogen Studien beispielsweise des US-amerikanischen Forschungsinstituts Pew Research Centre heran.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*