"Stuttgart ist die Bibelhauptstadt"

Evangelische Landeskirche Württemberg

Stuttgart. Der württembergische Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July hat der Deutschen Bibelgesellschaft zu ihrem 200-jährigen Bestehen gratuliert und ihr weiterhin die ideelle, personelle und finanzielle Unterstützung der Evangelischen Landeskirche versprochen. "Die Bibel ist das Buch mit der größten Auflage. Sie wurde weltweit am häufigsten übersetzt. Dazu trug und trägt die Bibelgesellschaft bei", betonte July in seinem Grußwort beim Festgottesdienst am Sonntag, 28. Oktober, in der Stuttgarter Stiftskirche. Dabei vervielfältige die Bibelgesellschaft die Bibel nicht nur, sondern verwende auch immer wieder neue Sprachen und erschließe unterschiedliche Zielgruppen, etwa wenn sie besondere Ausgaben für Kinder, alte oder blinde Menschen anbiete. Die Bibel sei das Wort Gottes und zugleich Nährboden für Kunst, Literatur und Musik.

July erinnerte auch an Karl Friedrich Adolf Steinkopf, einen gläubigen und geschäftstüchtigen Schwaben. Dieser sei damals Auslandssekretär für die Britische und ausländische Bibelgesellschaft (BFBS) gewesen und habe die Initiative zur Gründung der "Württembergischen Bibelanstalt" gegeben, aus der später die Deutsche Bibelgesellschaft hervorgegangen ist. "So ist Stuttgart zur Bibelhauptstadt geworden", sagte July.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*