Wenn Wege sich trennen

Evangelische Landeskirche Württemberg

Stuttgart. Verschiedene Einrichtungen der evangelischen und katholischen Kirche laden am Freitag, 19. Oktober um 19.00 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst für getrennt Lebende und Geschiedene nach Stuttgart in die katolische Kirche St. Fidelis ein. Der Gottesdienst ist speziell für Menschen in Trennungssituationen gedacht sowie für deren Freunde, Verwandte und Bekannte.

Das Unterthema in diesem Jahr lautet "auf.brechen". Es geht um Lebensumbrüche und Aufbrüche – im Gottesdienst speziell um Brüche bei Trennung und Scheidung, aber vor allem auch um den Blick nach vorne, um’s Aufbrechen. Der Gottesdienst ist ein Angebot, das die Menschen in dieser Lebensphase ganzheitlich ansprechen soll. Neben Liturgie, Musik  und Predigt laden auch Stationen im Kirchenraum zum Nachdenken/Verweilen ein. Der Gottesdienst wird gestaltet von Cornelie Ayasse, Pfarrerin aus Stuttgart, Ilse Ostertag, Referentin für Alleinerziehende der Evangelischen Frauen in Württemberg, Johanna Rosner-Mezler, Eheberaterin im Bischöflichen Ordinariat, Ute Benker, Psychologische Beratungsstelle der Evang. Kirche in Stuttgart, Markus Herb, Evang. Landesmännerpfarrer und Thomas Krieg, Leiter von "Ruf und Rat" Stuttgart.

Der Gottesdienst wird in diesem Jahr als „Leuchtfeuer-Gottesdienst“ im Rahmen des Jahres des Gottesdienstes 2012 gefeiert. Er findet 2012 erstmals an einem Freitag statt und nicht wie bisher an einem Sonntag.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*