Analphabetismus bekämpfen

Evangelische Landeskirche Württemberg

Weltweit können rund 775 Millionen erwachsene Menschen nicht lesen und schreiben. Das geht aus den Zahlen hervor, die die Deutsche Unesco-Kommission kürzlich veröffentlicht hat – rechtzeitig vor dem Unesco-Welttag der Alphabetisierung am 8. September. Zwei Drittel der Analphabeten seien Frauen, so der Bericht weiter. Die Basler Mission – Deutscher Zweig wirkt dem entgegen – zum Beispiel im Sudan. Im Norden und im Süden des Landes steht die Kirche zwei ganz unterschiedlichen Bildungssystemen gegenüber. Im Süden ist der Staat gegenüber der Bildungsarbeit von Kirchen aufgeschlossen – allerdings fehlen ihm die Finanzen, dies zu unterstützen. 73 Prozent der Bevölkerung sind Analphabeten. Im Norden ist die Regierung skeptisch gegenüber kirchlichen Bildungsträgern, obwohl die Kirche sich dort auch vermehrt für ein friedliches Zusammenleben von Muslimen und Christen einsetzt. Die Arbeit der Basler Mission – Deutscher Zweig konzentriert sich auf den Südsudan. Dort sind 2011 viele Menschen aus den Flüchtlingslagern im Norden zurückgekehrt, als der Landesteil seine Unabhängigkeit erklärte. Inzwischen wurden mehrere Schulen erneuert, erweitert und ausgestattet. Sie sind nicht nur für Kinder gedacht, sondern bieten in Abendkursen auch Unterricht für Erwachsene.

 

Weitere Informationen:

www.ems-online.org/ueber-uns/ems-gemeinschaft/basler-mission-deutscher-zweig/

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar