Evangelischer Pastor ist Seelsorger bei den Paralympics

Wenn Rollstuhlfahrer mit dem Volleyball auf dem Schoß über das Spielfeld flitzen, steht Pastor Christian Bode direkt am Spielfeldrand. Er reist als Seelsorger der Evangelischen Kirche in Deutschland vom 29. August bis zum 9. September zu den Paralympischen Spielen nach London. „In einem System, das auf Leistung und Medaillen ausgerichtet ist, habe ich die Rolle des Exoten“, sagt der 34-Jährige aus dem niedersächsischen Holzminden.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*