Auszeit

Koch meint…

„Koch meint“ macht mal Pause. Wobei die Lust zu meinen natürlich immer noch vorhanden ist. Nur: Auch Meinungsfreudigkeit braucht Zeit, und die fehlt im Augenblick an allen Ecken und Enden. Deshalb die Auszeit. Nach der aber – so wie im Sport – das Spiel des Pro und Contra weitergehen soll. Ich hoffe, dass bis dahin nicht alle Mitmeinenden verlaufen sind. Der Wiederanpfiff wird auf jeden Fall unüberhörbar sein. September oder so wäre wohl eine gute Zeit.

„Was ohne Ruhepausen geschieht, ist nicht von Dauer“, wusste schon Ovid. Wobei mir besser noch als das römische Dichterwort dieser Satz hier von Peter Hahne, dem Fernsehmann und Bruder in Christus, gefällt: „Hektik ist das Glaubensbekenntnis des modernen Heidentums. Gott gönnt uns Pausen. Wir sollen nicht wesentlich mehr, sondern mehr Wesentliches tun.“

Danke für alle Solidarität! Und dann hoffentlich bis bald, wenn Pause beziehungsweise Auszeit vorüber sind!

Das meint Koch. Und was meinen Sie?


Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*