Dekan i. R. Gerhard Greiner ist tot

Evangelische Landeskirche Württemberg

Stuttgart/Backnang. Der frühere Backnanger Dekan und ehemalige Landessynodale Gerhard Greiner ist tot. Er starb im Alter von 84 Jahren am Samstag, 5. Mai, in Backnang.

Der gebürtige Plochinger studierte in Tübingen und Göttingen Theologie, war Pfarrer in Baiersbronn-Schwarzenberg, an der Stuttgarter Leonhardskirche sowie an der Martinskirche in Kornwestheim, bevor er 1979 Verantwortung als Dekan in Backnang übernahm. Dort blieb er bis zum Eintritt in den  Ruhestand im Jahr 1992. Gerhard Greiner gehörte von 1978 bis 2001 der württembergischen Landessynode an, engagierte sich im Gesprächskreis „Lebendige Gemeinde“ und war zwölf Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des Rechtsausschusses. Daneben brachte er sich über viele Jahre im Kuratorium der Evangelischen Akademie Bad Boll ein, vertrat die Landessynode in der Generalssynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und führte den Vorsitz der Evangelischen Sammlung in Württemberg. 

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar