"Sehhilfe" für den Glauben

Evangelische Landeskirche Württemberg

Schon die Landesgartenschau als solche öffne die Augen für die Schönheit der Schöpfung, hatte Bischof July betont. Er wünschte allen Menschen, dass sie Zeit zur Unterbrechung ihres normalen Alltags finden, um aus der Bewunderung der Natur neue Kraft zu schöpfen. "Auch Gottesdienste sind eine Sehhilfe". sp July weiter. Er legte den Gartenschaubesuchern nahe, öfters in den Dialog mit Gott zu treten. Die Wachsende Kirche nehme eine hohe Symbolik ein, die ein gutes Miteinander der Christen zeige.
Wer sich mit dem Garten als Sinnbild der dem Menschen anvertrauten Schöpfung befasse, werde selbst als Mensch seinen Platz in der Schöpfung erkennen, sagte Bischof Fürst zum Auftakt des ökumenischen Projekts "Wachsende Kirche". Ein einfühlsam kultivierter Garten zeige eindrucksvoll, wie der Mensch an der von Gott geschenkten Schöpfung mitwirken könne. Wer dies erkennen wolle, brauche wache Sinne. Doch "für wen alles eben nur so da ist, der wird diese Sinnfülle nicht sehen."
Die kirchlichen Würdenträger legten den Gläubigen nahe, als Christen eine schöpfungsfreundliche Kirche zu prägen, damit sich auch nachfolgenden Generationen an der Schönheit der Natur erfreuen könnten. Anschließend besuchten sie gemeinsam die Wachsende Kirche, das landesweit einmalige Gotteshaus am Zusammenfluss von Nagold und Waldach, das aus 24 Lindenbäumen und einem mit lebenden Weiden geflochtenen Zaun geschaffen worden ist.
Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen wird bis zum Ende der Landesgartenschau im Oktober über 600 Veranstaltungen organisieren, darunter Begegnungen mit Erzbischof Dr. Robert Zollitsch (Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz), Rosemarie Wenner (Bischöfin der Evangelisch-methodistischen Kirche) und Dr. Christian Rose (Prälat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg). In der Wachsenden Kirche finden das Dialogforum "Unter den Linden" mit bekannten Persönlichkeiten statt. Auch gibt es drei Mal täglich eine Andacht. Zudem bieten die christlichen Gemeinden Gottesdienste, Konzerte, Ausstellungen und Veranstaltungen in den Kirchen und auf dem Gartenschaugelände.

Kirchen auf der Landesgartenschau Nagold 2012
Die "Wachsende Kirche" mitten in der Nagolder Altstadt ist aus christlicher Sicht das Herzstück der Landesgartenschau Nagold 2012. Am Zusammenfluss von Nagold und Waldach wächst ein grünes Gotteshaus Richtung Himmel und wird so zum Wahrzeichen der Großveranstaltung, des christlichen Glaubens und der Ökumene. Denn der grüne Pavillon aus Lindenbäumen und einem mit wachsenden Weiden geflochtenen Zaun ist ein in Deutschland einmaliges Gemeinschaftswerk der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, der die evangelische, katholische und evangelisch-methodistische Gemeinde angehören. Die "Wachsende Kirche" steht im Einklang mit der Natur und bietet Platz für bis zu 150 Menschen. Sie soll während und auch nach der Landesgartenschau als grünes Gotteshaus für kirchliche und kulturelle Veranstaltungen genutzt werden.

Ausführliche Informationen zum Programm der Kirchen auf der Landesgartenschau gibt es unter: http://http://www.imwachsen.de/ 

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar