Christen und Muslime begegnen sich

Evangelische Landeskirche Württemberg

Nicht erst seit der umstrittenen Koran-Verteilaktion durch eine islamistische Gruppierung ist klar: Der Islam steht unter Beobachtung. Umso wichtiger, dass Christen und Muslime sich für ein besseres gegenseitiges Verständnis einsetzen. Die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde in Stuttgart-West bietet mit Haus Abraham e.V. den "Einführungskurs Christen und Muslime" an.  

Bei der Auftaktveranstaltung am 24. April spricht der Religionswissenschaftler und Referatsleiter für Kirchen und Religion im baden-württembergischen Staatsministerium, Michael Blume, über „Begegnung der Religionen – ein Beitrag zum Frieden in Baden-Württemberg“. Der Abend im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum Stuttgart-West beginnt um 19.30 Uhr.

Der eigentliche Kurs besteht aus fünf Abenden, die auch einzeln besucht werden können. Referenten sind Pfarrer Jörg Novak und Pfarrerin Dr. Inge Kirsner. Der erste Abend am 8. Mai hat das Thema „Unterwegs zum Dialog von Christen und Muslimen – Ich begegne dir und so erkenne ich mich. Du begegnest mir und so erkennst du dich.“ Am 22. Mai geht es um Glaube und Glaubensbekenntnis in Islam und Christentum, am 5. Juni um die "heiligen Schriften" Koran und Bibel. Am 19. Juni wird das Thema "Religion und Politik in Islam und Christentum" behandelt, am 3. Juli geht es um „Mensch und Gott in Islam und Christentum.

Die fünf Kurs-Abende finden im Paul-Gerhardt-Gemeindezentrum (Rosenbergstr. 192, S-West) statt. Sie beginnen um 19.30 Uhr.

Am 13. Juli sind die Interessierten zum Besuch der bosnischen Moschee in Stuttgart-Hedelfingen eingeladen. Um 16.30 Uhr beginnt das Gebet der Moscheegemeinde, um 17.30 ist ein Empfang geplant.

Eine Anmeldung zu den Kursabenden ist nicht erforderlich. Sie können auch einzeln besucht werden. Weitere Informationen erhalten Sie beim Pfarramt der Paul-Gerhardt-Gemeinde, Telefon 0711 6599466.

http://www.paul-gerhardt-stuttgart.de

http://www.haus-abraham.de

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*