Biblische Osterhasen-Verwechslung

Es war Kirchenvater Hieronymus, der den Hasen einst in wichtige Bibelstellen brachte. Als er im vierten Jahrhundert das Alte Testament ins Lateinische übersetzte, setzte er etwa im Kapitel 30, 26 der Sprüche „lepus“ oder „lepusculus“ ein, Hase oder Häschen: Sie zählten zu den Kleinsten auf Erden, seien ein schwaches Volk, heißt es dort über sie. Und doch bauten sie ihr Haus in den Felsen, was symbolisch bedeutet, sie bauen auf Christus.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*