Nur noch der Beginn eines langen Wochenendes"

Karfreitag – dabei geht es im wahrsten Sinne des Wortes um Leben und Tod. Der Tod Christi am Kreuz macht deutlich: Leiden, Sterben und Tod stehen nicht im Gegensatz zu einem sinnerfüllten Leben. Sie sind nicht Zeichen der Gottesferne und müssen nicht verdrängt werden. Der Tod lässt das Leben nicht vergeblich sein. Um uns das zu zeigen, hat Jesus Christus den Tod am Kreuz auf sich genommen. Er hat sein Leben für uns geopfert.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*