Leonardo Ma(h)l anders

Evangelische Landeskirche Württemberg

Leonardo da Vincis berühmtes Abendmahlsbild wird in Reutlingen derzeit szenisch belebt: 13 Männer aus dem Reutlinger Knaben- und Männerchor Capella Vocalis geben Jesus und seinen Jüngern Gestalt und Stimme. Das gemeinsam mit der evangelischen Kirche Reutlingen und dem Theater „Die Tonne“ realisierte Projekt wird präsentiert in Reutlingens prominentester Baustelle, dem Rohbau der neuen Stadthalle. Nach der Premiere am Gründonnerstag, 5. April finden noch zwei Aufführungen am Karsamstag, 7. April statt.

 

Ein Rilke-Gedicht steht am Anfang, danach tragen die Darsteller biblische Texte oder gregorianische Gesänge vor. Auf dem an die Bühnenwand projezierten Abendmahlsgemälde ist im Bildhintergrund anstatt der südlichen Landschaft des Originals die Stadt Reutlingen unter ihrem charakteristischen Hausberg Achalm abgebildet. Nacheinander werden alle Figuren ausgeblendet, zuletzt Jesus. Vor dem nun unbesetzten Abendmahlstisch erscheinen stattdessen 13 Sänger als leibhaftige Jesus- und Jünger-Darsteller. Jesus teilt das Abendmahl in Form von Äpfeln aus. Nachdem er den Verrat angekündigt hat, ist der Verräter Judas der einzige, der krachend in seine Frucht beißt – eine Anspielung auf den Sündenfall in der Paradiesgeschichte. Ein Jünger nach dem anderen nimmt schließlich sein Übergewand ab, legt es Jesus um und verlässt ihn – bis Jesus am Ende alleine bleibt, mumiengleich eingewickelt.

 

„Wir wollten bewusst die Kirchenmauern verlassen und das Thema hinausbringen in eine ungewohnte Umgebung“, sagt die Reutlinger Pfarrerin Christina Hörnig, von der die Idee und die Initiative stammen. Von der Umsetzung unter der Regie von Tonne-Theaterintendant Enrico Urbanek zeigt sie sich begeistert: „Die Darstellung ist ebenso zart wie unaufgeregt. Das macht das Stück so eindrücklich.“ Ernico Urbanek erklärt: „Wir bewegen uns da auf völlig neuem Gebiet. Das Leonardo-Motiv ist zwar sehr oft kopiert und verfremdet worden, aber stets als Bild und nie mit den Mitteln des Theaters.“

Für die Aufführungen am Karsamstag, 7. April um 17 und 18.30 Uhr können Karten bestellt werden beim Theater „Die Tonne“ unter der Telefonnummer 07121-93770.

 

Weitere Informationen: http://www.theater-reutlingen.de

 

Ein Beitrag des Kirchenfernsehens ist derzeit noch in Arbeit, ebenso ein kompletter Mitschnitt der Aufführung, der demnächst auf YouTube publiziert werden soll.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar