Vom Pfarrhaus in die Politik

Vom ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss über Gustav Heinemann, Karl Carstens, Richard von Weizsäcker, Roman Herzog und Johannes Rau bis zu Horst Köhler waren die Staatsoberhäupter der Bundesrepublik erkennbar christlich, meist protestantisch geprägt. Ähnliches trifft für die Bundeskanzler zu: Deren Liste reicht vom rheinisch-katholischen Gründungskanzler Konrad Adenauer über den hanseatischen Lutheraner Helmut Schmidt und pfälzischen Katholiken Helmut Kohl bis zur ostdeutschen Pastorentochter Angela Merkel.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*