Spende statt Geburtstagsgeschenken

Evangelische Landeskirche Württemberg

Statt Geschenken zum runden Geburtstag hat Annette Komarek-Meyer ihre Gäste gebeten, für das Esslinger Hospizhaus zu spenden. Dass diese großzügig gaben und so 800 Euro zusammenkamen, macht die 50-Jährige Esslingerin stolz. Auf die Idee gebracht hat sie der Hefezopf-Verkauf zu Gunsten des Hospizhauses durch das Ehepaar Haas im Esslinger Modehaus Röhner in der Vorweihnachtszeit. „Für mich ist es selbstverständlich, soziale Projekte zu unterstützen und das Hospizhaus ist ein wichtige Einrichtung“, sagt sie.

 

Wie wertvoll es ist, am Lebensende schmerzfrei und gut versorgt zu sein, weiß sie durch das Beispiel einer Tante, die im Allgäu in einem Hospiz war. „Dort gab man ihr noch ein Stück Lebensqualität.“ Annette Komarek-Meyer denkt aber auch an ihre betagten Eltern und an sich und ihren Mann. „Vielleicht brauchen wir selbst einmal diese Einrichtung.“

Ein würdevolles Leben bis zum Ende

 

Menschen bis ans Lebensende ein würdevolles Leben zu ermöglichen, ist das Ziel des Hospizhauses, das die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Esslingen im ehemaligen Pfarrhaus in der Keplerstraße in Oberesslingen baut. Es wird das erste stationäre Hospiz im Landkreis Esslingen sein. „Wir hoffen, dass Ihre Idee Schule macht“, sagte Projektleiter Horst-Peter Enge, als er sich bei Annette Komarek-Meyer für ihre Spende bedankte.

 

Werben für eine gute Idee

 

Auch Eberhard Sohn von den Esslinger Marktbeschickern hat sich statt Geschenken zum Geburtstag Spenden für das Hospizhaus gewünscht und 500 Euro an Horst-Peter Enge übergeben. Mit der anderen Hälfte der Zuwendungen unterstützt er ein Hilfsprojekt in Madagaskar. „Das Hospizhaus lebt auch davon, dass möglichst viele Menschen davon wissen und das Projekt materiell und ideell unterstützen“, sagt der Projektleiter. Annette Komarek-Meyer und ihr Mann wollen deshalb weiterhin im Freundes- und Kollegenkreis für das Hospizhaus werben.

Die Spenden von Annette Komarek-Meyer und Eberhard Sohn sollen dazu beitragen, den laufenden Betrieb des Hospizhauses zu finanzieren.


Spendenkonto: Evang. Gesamtkirchengemeinde Esslingen, Volksbank Esslingen, Konto-Nr.250 010 003, BLZ 611 901 10, Stichwort „Hospizhaus“

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*