Kehraus und Neustart

„Zwischen den Jahren“ ist nicht nur eine Redewendung für die Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar. Sie bezeichnet auch Tage mit einem ganz besonderen Lebensgefühl. „Für mich zählen sie zur schönsten Zeit des Jahres“, schwärmt die Bremerin Sabine Hatscher. „Ich räume auf, was liegengeblieben ist, ganz real und auch im übertragenen Sinn.“ Wie viele andere auch blickt sie auf das alte Jahr zurück und wagt innerlich einen Ausblick auf das, was kommt.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*