Hefezopf-Verkauf fürs Hospizhaus

Evangelische Landeskirche Württemberg

Im Rahmen der Adventsaktionen des Esslinger Modehauses Röhner werden Anne und Peter Haas am Samstag, 10. Dezember,  ab 10.30 Uhr in der Bahnhofstr. 29 in Esslingen selbstgebackenen Hefezopf zu Gunsten des Esslinger Hospizhauses verkaufen.  

Das erste stationäre Hospiz im Landkreis baut die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Esslingen im ehemaligen Pfarrhaus bei der Martinskirche in Oberesslingen. Das Ehepaar Haas will mit dem von ihnen gebackenen und gespendeten Hefezopf dazu beitragen, das insgesamt 1,85 Millionen Euro teure Vorhaben zu finanzieren.

 

Eine Scheibe Hefezopf kostet einen Euro.  Jeder kann auch mehr geben, denn alles geht direkt in die Spendenkasse. Verkauft wird bis 15 Uhr bzw. solange der Vorrat reicht.

 

Unterstützung beim Verkauf geben Dekan Bernd Weißenborn, Siegfried Bessey, Vorsitzender des Esslinger Gesamtkirchengemeinderats, Architekt Jens Könekamp, Dr. Hartmann Würz, Vorsitzender des Fördervereins Hospiz Esslingen, Citypfarrer Peter Schaal-Ahlers, Kirchenverwaltungsdirektor Hans-Jochen Berger und Horst-Peter Enge, Projektleiter des Hospizhauses.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar