Reutlinger DiMOE-Pfarrer Manfred Wagner wird in Ruhestand verabschiedet

Evangelische Landeskirche Württemberg

Pfarrer Professor h.c. Manfred Wagner ist in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg der Experte für die orthodoxen Kirchen Osteuropas. Der 65-Jährige wird am kommenden Samstag, 10. Dezember um 16 Uhr in der Marienkirche von Prälat Professor Dr. Christian Rose und Kirchenrat Klaus Rieth in den Ruhestand verabschiedet. An den Festgottesdienst mit zahlreichen orthodoxen Würdenträgern schließt sich ein Empfang im Foyer der Volkshochschule an.

 

Manfred Wagner ist seit 2001 Reutlinger Prälaturpfarrer im Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, zudem ist er Partnerschaftsbeauftragter für Osteuropa und Geschäftsführer des Arbeitskreises Orthodoxe Kirchen. Vor gut einem Jahr war er von der orthodox-theologischen Fakultät der Universität Babeş-Bolyai im rumänischen Cluj (Klausenburg) für seine „Verdienste um ökumenische Beziehungen und Völkerverständigung“ zum Professor ehrenhalber ernannt worden.

 

Die Liste der internationalen Gäste bei Pfarrer Manfred Wagners Verabschiedung ist auch Zeugnis zahlreicher persönlicher Beziehungen, die der Prälaturpfarrer mit Herzblut gepflegt hat. Unter anderem haben ihr Kommen zugesagt: Generalbischof Dr. Miloš Klatik, Evangelisch-lutherische Kirche in der Slowakei, Bischof Vasilios von Aristi, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats in Deutschland, Metropolit Andrei, Metropolie Cluj, Albei, Crisan und Maramuresch der Rumänischen Orthodoxen Kirche, Metropolit Mor Eustathius Matta Roham, Erzdiözese von Jazirah und Euphrat der Syrischen Orthodoxen Kirche von Antiochien, Metropolit Serafim, Metropolie der Rumänischen Orthodoxen Kirche für Deutschland, Zentral- und Nordeuropa, Erzbischof Abel, Diözese Lublin und Chelm der Polnischen Orthodoxen Kirche sowie Bischof Andrej von Remesiana, Weihbischof des serbischen Patriarchen.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*