Neuer Dekan in Zuffenhausen

Evangelische Landeskirche Württemberg

Klaus Käpplinger wird  nicht nur neuer Dekan in Zuffenhausen – er übernimmt auch die Pfarrstelle an der Johanneskirche der Kirchengemeinde Zuffenhausen. Als Dekan im Evangelischen Kirchenkreis Stuttgart ist er darüber hinaus für die 11 Kirchengemeinden des Dekanatsbezirks Zuffenhausen sowie für Diakonie des Kirchenkreises Stuttgart zuständig. Käpplinger möchte die frohe Botschaft des Evangeliums lebensnah weitergeben und damit in die Gesellschaft hineinwirken. 

Der gebürtige Stuttgarter war im Anschluss an sein Theologiestudium bereits einmal im Dekanatsbezirk Zuffenhausen tätig. Sein Vikariat absolvierte er in Stuttgart-Stammheim. Später war er Gemeindepfarrer der Doppelgemeinde Neuhengstett und Ottenbronn im Dekanat Calw. Dort war er auch Bezirksjugendpfarrer. Seit 2003 ist Käpplinger geschäftsführender Pfarrer in Renningen. Im Kirchenbezirk Leonberg ist er derzeit noch Dekansstellvertreter und Diakoniepfarrer.
Käpplinger liegt die Verbindung von Kirchengemeinden und Diakonie am Herzen. Angefangen beim eigenen Seelsorgebezirk an der Johanneskirche über die Kirchengemeinde Zuffenhausen, den Dekanatsbezirk und den Kirchenkreis möchte er gemeinsam mit den Ehren- und Hauptamtlichen die frohe Botschaft des Evangeliums lebensnah weitergeben und damit in die Gesellschaft hineinwirken.
Klaus Käpplinger ist 49 Jahre alt und verheiratet mit Petra Ruffner-Käpplinger, die Mitglied der Landessynode ist. Sie haben vier, zum Teil bereits erwachsene Kinder. Seinen Dienst tritt Dekan Käpplinger voraussichtlich im Frühsommer 2012 an. Er ist Stellennachfolger von Dekanin Wiebke Wähling, die mit einem Festgottesdienst am 25. November in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar