Gentechnik in der Landwirtschaft?

Evangelische Landeskirche Württemberg

Im Winterhalbjahr und zu aktuellen Anlässen kommen wir miteinander ins Gespräch und stellen uns vom Glauben an Jesus Christus her gesellschaftlichen Herausforderungen

 

• Gemeinsam stellen wir uns Herausforderungen und Fragen am Puls der Zeit, der Kirche und des Glaubens.
• Gute Impulse bereichern uns und fordern uns heraus.
• Miteinander kommen wir ins Gespräch.
• Abende mit Tiefgang eröffnen neue Horizonte

 

am Freitag, den 18. November 2011
um 19:30 Uhr im Neuweiler
Johannes-Seitz-Gemeindehaus (Teinachweg 22, 75389 Neuweiler):

Gentechnik in der Landwirtschaft?


Der biblische Schöpfungsauftrag, die Erde zu bewahren und das Jesuswort vom Ausreißen der Pflanzen, die der Schöpfer nicht gesät hat (Matthäus 15,13) sprechen eine klare Sprache gegen die Manipulation des Erbgutes auf dem Acker. Landwirt Rudi Nesch versucht uns zu erklären, wie landwirtschaftliche Gentechnik funktioniert und welche Interessen dahinter stecken. Was macht sie mit der Schöpfung und was mit uns Menschen? Bewahrheitet sich der Satz, dass nicht die Fruchtbarkeit der Erde, wohl aber die Dauer der Frucht-barkeit im Willen der Menschheit liegt?

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar