"Was heißt es für mich, evangelisch zu sein?"

Wie viele andere Kirchenbezirke auch hat es sich das Dekanat Bergstraße im Jahr 2011 zur Aufgabe gemacht, das von der EKD ausgerufene Themenjahr „Taufe und Freieheit“ auf lokaler Ebene zu begleiten. Bei den Planungen kamen die Verantwortlichen zu der Überlegung, dass es wichtig für sie wäre, über den Glauben der Gemeindeglieder Näheres zu wissen. Gleichzeitig sollte ein Kaleidoskop verschiedener Zugänge zum Glauben im Dekanat entstehen.
Zur Quelle
Evangelische Kirche in Deutschland: Editorials

Schreibe einen Kommentar

*