Gegen 2.070 Euro hat die Pfarrerin keine Chance

Evangelische Landeskirche Württemberg

So spannend kann es sein, wenn eine Pfarrerin auf die Waage steigt: Sabine Nollek, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde in Esslingen-Berkheim, hatte gewettet, dass die Gemeinde es nicht schaffen würde, sie beim Gemeindefest in Münzgeld aufzuwiegen. Das Geld soll der Renovierung der Michaelskirche in Berkheim zu Gute kommen. Falls sie die Wette verliere, würde sie sich am Kirchturm abseilen lassen, hatte Nollek versprochen.

 

Um 16.30 Uhr sollte die Stunde der Wahrheit schlagen. Die Kirchengemeinde hatte eigens eine Geldwechselstelle eingerichtet, bei der die Besucher des Gemeindefestes Münzrollen erstehen konnten. Eifrig waren den ganzen Tag über Münzen in das Geldfass eingeworfen worden. „Bis 16 Uhr fehlte aber immer noch eine ganze Menge“, erzählt Sabine Nollek.

 

Doch die Aufrufe, sich noch an der Spendenaktion zu beteiligen, fruchteten. Kurt Hilsenbeck, Leitender Referent des Evangelischen Jugendwerks Esslingen (eje), dessen Jugendtreff Funtasia an diesem Tag sein 30-jähriges Bestehen feierte, warf noch viele gesammelte Centstücke aus dem eje in das Fass.

 

Wetteinsatz am Kirchturm

 

Um 16.30 Uhr schließlich steigt Sabine Nollek auf die Waage – und ist zu leicht. Gegen 2070 Euro in Münzen hatte sie keine Chance. Sie hat die Wette verloren. Umgehend löst sie ihren Wetteinsatz ein. Profimäßig gesichert wird die Pfarrerin am Kirchturm der Osterfeldkirche hochgezogen. Mit einer Farbdose sprüht sie eine fröhliche Michaelskirche aufs vorbereitete Plakat.

 

„Anfangs war mir bei der Idee mulmig zumute. Aber dann habe ich mich einfach darauf eingelassen. Es war ein besonderes Gefühl von so hoch oben seine Gemeindeglieder zu sehen“, erzählt sie. Zum Erlös der Wiegeaktion gab die Berkheimer Bank noch 500 Euro dazu. Insgesamt muss die Kirchengemeinde für die Renovierung der Michaelskirche rund 140 000 Euro aufbringen.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*