Ein Fest im kleinsten Kirchenbezirk der Landeskirche Württemberg

Evangelische Landeskirche Württemberg

Internationale Gäste werden vom 1. bis 3. Juli zum Gustav-Adolf-Fest erwartet. In Künzelsau lädt das Gustav-Adolf-Werk (GAW) zu einem Wochenende mit Bekanntschaften aus Russland, Brasilien und weiteren Gästen der Partnerkirchen aus Europa, Asien und Südamerika. Unter dem Motto „Glauben auf weitem Raum“ ist der evangelische Kirchenbezirk Künzelsau Gastgeber.
Am Freitag, 1. Juli, werden alle Gäste mit Musik und einem Gottesdienst willkommen geheißen. Am Tag darauf gibt es Vorträge über die Vielfalt gottesdienstlicher Formen oder die Rolle von Familie, Kirche und Staat. Ebenso wird von 14 bis 16.30 Uhr eine Exkursion zum Kloster Schöntal oder eine Besichtigung der Kochertalkellerei mit Weinprobe angeboten. Ab 17 Uhr gibt es Veranstaltungen für Jugendliche, wie einen Jugendgottesdienst und einen Begegnungsabend. Der Sonntag ist verschiedenen Gottesdiensten in der Johanneskirche vorbehalten. Beim Dorffest der Gemeinde Weißbach findet die Feier ihren Abschluss.
Das Gustav-Adolf-Werk wurde im 19. Jahrhundert gegründet und ist das älteste evangelische Hilfswerk in Deutschland. Es hilft evangelischen Minderheiten in Europa, Zentral-Asien und Südamerika bei Gemeindeaufbau, diakonischer Arbeit und Betreuung. Das GAW Württemberg wird von der Evangelischen Landeskirche getragen. Prälatin Gabriele Wulz ist Vizepräsidentin des GAW und 1. Vorsitzende der württembergischen Hauptgruppe.
 
Weitere Informationen:
http://Gustav-Adolf-Werk

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*