Fünfjähriger Kevin als "Lokführer"

Evangelische Landeskirche Württemberg

Schienenbusfahrt Kornwestheim – Heilbronn am Mittwoch, 22. Juni. Abfahrt am Bahnhof Kornwestheim voraussichtlich 9.30, Rückkehr 16 Uhr.

Dass ein Kindergarten einen Ausflug macht, kommt öfter vor. In dieser Geschichte geht es um mehr. Es geht um den Traum eines kleinen Jungen. Es geht um Erzieherinnen und Erzieher, die sich für ihre anvertrauten Kinder interessieren. Und um einen Verein von Eisenbahnfreunden, die alle Hebel in Bewegung setzen, um den Traum des kleinen Jungen zu verwirklichen.

Doch der Reihe nach. An vielen evangelischen Kindergärten werden die Entwicklungsfortschritte der Kinder mit dem Programm „Bildungs- und Lerngeschichten“ dokumentiert und individuell gefördert. An der evangelischen Kita in Stammheim fiel in diesem Zusammenhang das große Interesse des fünfjährigen Kevin für alles, was auf Schienen rollt, ins Auge. Den Unterschied von IC und ICE kann der Kleine locker erklären. Auch bei Stellwerken, Schranken und anderen Bahnanlagen versteht er viel mehr als nur „Bahnhof“.

Das Konzept der Bildungs- und Lerngeschichten sieht vor, an solche Interessen und Kenntnisse anzuknüpfen. „Warum sich nur über Bilderbücher und Modelle mit der Eisenbahn beschäftigen?“ fragte sich Kita-Leiter Gerd Steinemann. Und fragte vorsichtig beim Kornwestheimer „Förderverein Schienenbus e.V.“ an, was denn eine Sonderfahrt kosten würde.

Beim Schienenbus-Verein offene Türen eingerannt

 

Bei Vereins-Schatzmeister Edgar Seitz rannte Steinemann offene Türen ein. „Dieses Kind ist ein begeisterter Eisenbahnfan. Und wir vom Verein sind natürlich auch begeisterte Hobby-Eisenbahner. Deshalb hat uns die Idee, Kevin in seinem Interesse zu unterstützen, gleich angesprochen.“ Der Schienenbus „roter Flitzer“ und die Bahntrasse von Kornwestheim nach Heilbronn wurden gebucht und ein Familienprogramm in Heilbronn arrangiert. Eine 250-Euro-Spende des Fördervereins Generationenhaus Stammheim räumte die letzten finanziellen Hindernisse für diesen besonderen Kindergarten-Ausflugstag aus.

Kevin trägt natürlich eine Schaffnermütze

 

Der Sonderzug „roter Flitzer“ startet am Mittwoch, 22. Juni voraussichtlich um 9.30 Uhr am Kornwestheimer Bahnhof. Mitfahrgelegenheit besteht auch ab Ludwigsburg (9.35 Uhr) und Bietigheim-Bissingen (9.45 Uhr). (Achtung: die Fahrzeiten sind noch nicht von der Deutschen Bahn bestätigt! Aktuelle Infos finden Sie unter www.roter-flitzer.de.) Kevin wird die Fahrgäste begrüßen – selbstverständlich stilecht mit Bahnuniform und Schaffnermütze. Während der Fahrt ist er auf dem Führerstand dabei. Gegen 10.30 Uhr ist Ankunft im Bahnhof Heilbronn. Von dort wird um 15 Uhr die Heimreise angetreten. Ankunft in Kornwestheim ist um 16 Uhr.

Der kleine Eisenbahnfan Kevin und die anderen Kindergartenkinder besuchen mit Eltern, Erzieherinnen und Erziehern das Heilbronner Eisenbahnmuseum. Weitere Fahrgäste sind willkommen. Denn der Schienenbus mit seinen drei Wagen hat 160 Sitzplätze. Neben dem Eisenbahnmuseum bietet sich beispielsweise ein Besuch in der Heilbronner „Lern- und Erlebniswelt“ Experimenta an.

Kosten:
Bahnfahrt:
Erwachsene: 12 Euro
Kinder bis 3 Jahre sind frei. 4 bis 14 Jahre: 8 Euro
Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre): 32 Euro
Kosten vor Ort:
Experimenta Heilbronn
Erwachsene: 9 Euro, Kinder bis 5 Jahre: freier Eintritt, Kinder ab 6 Jahre: 5 Euro
Süddeutsches Eisenbahnmuseum Heilbronn – SEH
Erwachsene: 4 Euro, Kinder 5 Jahre: freier Eintritt , Kinder 6 bis 16 Jahre: 2 Euro

Anmeldung bis 20. Juni unter 07154 131836 oder unter http://info@dont-want-spam.foerderverein-schienenbus.de.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*