Religionen und Kulturen im Kirchheimer Trialog

Evangelische Landeskirche Württemberg

Ein Christ zieht die Schuhe aus und begibt sich auf Entdeckungsreise durch eine für ihn fremde Welt: Die Yavuz Sultan Selim-Moschee in Mannheim. Der Christ setzt sich die Kippa auf und begibt sich auf Entdeckungsreise durch die Synagogen in Mannheim und München. Und er besucht Kirchen im Süden Deutschlands und Englands. Jochen Gewecke zeigt in der Ausstellung "Kommt zusammen! Moschee, Kirche, Synagoge" Fotografien aus verschiedenen Orten des Gebets, der Stille und Begegnung. Die Bilder zeigen Aus- und Einblicke, die Betrachter dazu animieren, Dinge zu entdecken, die vor ihnen vielleicht noch niemand entdeckt hat. Damit laden die Veranstalter auch dazu ein, über Religionen und Kulturen in einen "Trialog" zu treten.

Zur Vernissage am Sonntag, 29. Mai um 11.30 Uhr in der Schule auf dem Laiern in  Kirchheim (Friedrichstraße 59, 74366 Kirchheim) werden Bürgermeister Uwe Seibold und der Dr. J. Thomas Hörnig von der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg erwartet. Außerdem spielt die Klezmerband "Homentaschn" und die Frauen der Türkisch-Islamischen Vereinigung sorgen für die Bewirtung. Die Ausstellung ist von 29. Mai bis zum 10. Juni werktags von 8 bis 16 Uhr geöffnet.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar

*