"Das ist das Mindeste – Arbeit, die nicht arm macht"

Evangelische Landeskirche Württemberg

"Das ist das Mindeste – Arbeit, die nicht arm macht". So lautet das Thema des ökumenischen Gottesdienstes zum 1. Mai, der um 9.30 Uhr in der Esslinger Frauenkirche gefeiert wird. 

Arbeit, die so schlecht entlohnt wird, dass sie trotzdem in die Armut führt und Menschen keine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht, Leiharbeit, Arbeitslosigkeit und Mindestlohn sind Themen, die im Gottesdienst angesprochen werden. Gestaltet wird er von Pfarrerin Sylvia Kolter vom Evangelischen Kirchenbezirk Esslingen, Pastoralreferent Josef Birk vond er katholischen Kirche, der Personalrätin Doris Mauthe und Betreibsrat Bernd Marschall. Die Predigt hälkt Thomas Bittner vom DGB.

Zur Quelle

Schreibe einen Kommentar